^
Lean & green & connected – Erfolgsmuster einer vernetzten Wertschöpfung Tagungsband des Münchner Management Kolloquiums 2016

Horst Wildemann (Hrsg.)
Erschienen: 2016
1. Auflage
ISBN: 978-3-941967-86-1

Vernetzte Wertschöpfung

Lean & green & connected – Erfolgsmuster einer vernetzten Wertschöpfung

Tagungsband des Münchner Management Kolloquiums 2016

279,00 € incl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Anzahl:   ab Lager verfügbar

Leseprobe

Die industrielle Wertschöpfung soll verschwendungsfrei, ökologisch nachhaltig und optimal vernetzt sein. Industrie 4.0 und Industrial Internet eröffnen hierfür neue Wege. Die damit einhergehende, dezentrale Steuerung und Vernetzung intelligenter Objekte stellt einen Paradigmenwechsel mit revolutionärem Charakter dar. Daher gilt es, Unternehmen auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten, um strategische Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Folgende Fragen werden diskutiert:

  • Welchen Beitrag leistet die Digitalisierung der Wertschöpfung zur Steigerung der ökonomischen und ökologischen Ressourceneffizienz?
  • Welche Erfolgsmuster der vernetzten Wertschöpfung lassen sich identifizieren?
  • Welche Konzepte, Methoden und Instrumente bieten sich für die Hebung der Potenziale an?
  • Welche Chancen lassen sich für neue Geschäfte ableiten?

Das Buch wendet sich an Praktiker aus den Bereichen Organisation, Logistik, Produktion, Strategie und Vertrieb sowie an Wissenschaftler und Studierende.

In Form von Fallstudien aus über 30 Unternehmen umfasst der Tagungsband Lösungsansätze und Erfolgsfaktoren einer vernetzten Wertschöpfung:
Ford of Europe GmbH, SICK AG, Baumüller Holding GmbH & Co. KG, KTG Energie AG, Körber AG, GFT Technologies SE, Röchling SE & Co. KG, ZEPPELIN GmbH, Daimler TSS GmbH, Eissmann Group Automotive, Haver & Boecker OHG, VR-Leasing AG, Gebr. Knauf Verwaltungsgesellschaft KG, RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Carl Zeiss AG, Flughafen München GmbH, WOCO Group, DEUTZ AG, BayWa AG, Rochus Mummert Executive Consultants GmbH, Opel Group GmbH, Festo AG & Co. KG, WEINMANN Holzbausystemtechnik GmbH, Deloitte, KUKA AG, REHAU Unternehmensgruppe, Wacker Chemie AG, TÜV SÜD AG, MAGNA STEYR AG & Co KG, GMH Holding GmbH, Knorr-Bremse AG, Bosch Rexroth AG, Evonik Industries AG, Interroll Worldwide Group.

  • Vernetzte Wertschöpfung - Zwischen Hype und strategischem Wettbewerbsvorteil
  • Strukturumbrüche implizieren einen unternehmerischen Paradigmenwechsel
  • Lean als unternehmerische Maxime
  • Nachhaltigkeit als unternehmerische Verantwortung
  • Vernetzung als unternehmerische Triebfeder
  • Lean & green & connected - Gestaltungsfelder einer vernetzten Wertschöpfung
  • Fallstudien der Referenten des Münchner Management Kolloquiums 2016

Haben Sie noch Fragen?